Kategorie-Archiv: Life

Handy 2.0 – die neue Generation der Technik-Gadgets

Vor einigen Jahren erlebte das Smartphone einen unvergleichlichen Boom. Auf einmal wurde aus einem Telefon ein kleiner Computer, mit dem man nicht nur telefonieren, sondern vor allem surfen und Spaß haben kann. Diverse Spiele und immer mehr Apps wurden entwickelt, die allerlei Spielereien mit dem Smartphone möglich machen. Mittlerweile wächst der Smartphone-Markt nur noch langsam, neue Innovationen bleiben aus und so wirklich neu ist das alles nicht mehr. Ein guter Grund, sich vom Handy zu entfernen und sich darauf zu konzentrieren, was möglich ist, wenn man dieses nur als Zusatzmodul verwendet. Durch Infrarotsensoren und Wlan-Verbindung eignen sich Smartphones bestens als Steuereinheiten, Datenspeicher oder mobiler Hotspot. Aus diesen Eigenschaften lässt sich doch was machen, oder nicht? Die Antwort der Technik-Entwickler lautet: Gadget!

Was ist ein Gadget?

Ein Gadget ist ein technisches Gerät, das eine ganz spezielle Funktion hat. Hauptsächlich geht es dabei um Spaß und Kreativität, weniger um tatsächlichen Nutzen. Auch der Design-Faktor spielt bei Gadgets eine große Rolle, denn sie sollen stets modern, schick und angesagt sein. Grundsätzlich gibt es Gadgets in allen Bereichen des Lebens, ob eine beleuchtete Pfeffermühle, ein Duschvorhang der die Farbe wechselt, ein Kugelschreiber mit Kamera, mobile Lautsprecher und fernsteuerbare Fahrzeuge.

Wo bekommt man Gadgets?

Zu kaufen gibt es Gadgets am Einfachsten im Netz, denn hier gibt es einfach die größte Auswahl. Mit nur wenigen Suchanfragen, werden Sie schnell fündig. Aufgepasst jedoch, wenn es an den Preis geht – zu günstig sollten die Gadgets nicht sein, doch trotzdem ist es wichtig, dass Sie die Preise vergleichen. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie sich für einen Online-Shop mit dem „Trusted Shops“ Siegel entscheiden, denn hier werden Sie ehrlich behandelt Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist auch die Option der Ratenzahlung, die sie sonst nur selten im Internet finden. Es lohnt sich also, sich zunächst einmal gründlich umzusehen, denn nur hochwertige Gadgets zu günstigen Preisen machen wirklich lange Spaß.

Was sind die beliebtesten Gadgets?

Gadgets gibt es in allen Formen und Farben und eins ist sicher: Sie sind nicht nur was für Erwachsene. Besonders beliebt sind aktuell auch sogenannte Selfie-Sticks. Hier wird das Smartphone einfach in eine Teleskop-Haltung gesteckt und schon kann man leicht und bequem ein Foto von sich selbst schießen – der Trend schlechthin.

Außerdem erleben Drohnen ein echtes Comeback – gemeint sind dabei kleine fernsteuerbare Hubschrauber, die mit einer Kamera versehen sind. Sie lassen sich einfach über das Smartphone steuern. Auch Fotos können so aus der Luft aufgenommen werden.

Jetzt im Sommer sind mobile Lautsprecher besonders angesagt, denn so haben Sie die Musik von Ihrem Smartphone immer dabei und können Sie in guter Qualität am Strand genießen. Auch super für den Grillabend oder die nächste langweilige Zugfahrt.

 

Aprilscherzsammelstelle 2015

aprilscherze-2015

Wie auch in den letzten Jahren ist hier unsere Aprilscherzsammelstelle – eine Liste mit Links rund um Aprilscherze.

Es fehlt etwas in unserem Verzeichnis mit Aprilscherzen? Einfach bei den Kommentaren eintragen – da findet Ihr dann natürlich auch mehr Aprilfun.

Außergewöhnliche Aprilscherze im Internet:

Anregungen für eigene Scherze

Weitere Sammlungen im Internet

Aus den vergangenen Jahren

Und sonst so…

Mähroboter – Luxus im Bereich der Gartenpflege!

Der Rasenroboter ist ein Garten-Gadget, welches immer mehr in Mode kommt.

Kein Wunder, spart er doch Zeit und erledigt eine für viele lästige Aufgabe – das Rasenmähen. Je größer der Garten, desto höher kann auch die Zeitersparnis bewertet werden. Besonders im Vergleich mit dem Rasentraktor, der meist sogar in einer leicht höheren Preisklasse spielt, ist der Mähroboter meiner Meinung nach vorzuziehen. Immerhin ist hier keine direkte Anwesenheit bei der Gartenpflege nötig.

8 Vorteile des Mähroboters!

Der Rasenmähroboter ist ein Elektrogerät, welches seine Arbeit im heimischen Garten, auf dem Sportplatz oder in einer größeren Parkanlage eines Hotels aufnimmt. Dabei kann ich folgende Vorteile feststellen.

  1. Entspannung – Rasenmähen ist anstrengend, wenn ein Gerät vor sich hergeschoben werden muss. Die Mücken stechen, der Körper schwitzt und im Anschluss schmerzen die Muskeln? Nicht so beim Rasenroboter.
  2. Betriebskosten – Natürlich kostet auch der Betrieb des Roboters Geld. Aber diese Ausgaben sind verschwindend gering. Ein Benziner kostet durch das Auftanken wesentlich mehr Geld.
  3. Ruhe – Der Rasenmäher Roboter ist im Betrieb in der Regel sehr leise. Er kann somit oftmals zu jeder Tageszeit und sogar in der Nacht mähen. Meine Nachbarn würden sich nicht mehr beschweren.
  4. Abwesenheit – Das Gerät nimmt seine Arbeit über die Programmierung zu festgelegten Zeiten auf. Die persönliche Anwesenheit ist nicht erforderlich. So kann der Rasen sogar gemäht werden, während des eigenen Urlaubs.
  5. Mulcher – Roboter-Rasenmäher sind mit einem sogenannten Mulchsystem ausgestattet. Sie zerkleinern den Rasen und lassen ihn als Dünger gleich wieder fallen. So kann vielleicht sogar auf die grüne Tonne verzichtet werden.
  6. Rasenqualität – Die persönliche Rasenpflege sollte regelmäßig durchgeführt werden. Ist dies nicht der Fall, sieht das Gras vielleicht schäbig aus. Der Roboter sorgt dafür, dass mein Garten sehr ansehnlich ist.
  7. Allergien – Viele Hausbesitzer leiden an einer Rasenallergie. Umso besser, wenn das Gras nicht selbstständig gemäht werden muss.
  8. Zeitersparnis – Während der Mäher seinen Job verrichtet, kann der Besitzer im Gartenstuhl liegen, eine Limo schlürfen, ein Buch lesen und dem Gadget bei der Arbeit zuschauen!

Weitere Informationen über den Rasenroboter gibt es unter www.maehroboter-tester.de!

 

Microsoft, eat your own Dogfood!

ms-adventskalender

Momentan ist ja die große Zeit der online Adventskalender (hier eine Liste) – und so wollte ich heute morgen auch beim Microsoft Adventskalender mitmachen und mir die Chance auf eine Office 365 Lizenz sichern…. Dazu muss man obigen Satz ergänzen. Eigentlich ganz einfach. Doch leider funktioniert das ausgerechnet im MS Internet Explorer (Build 11.0.9600.17416) unter Windows 8.1 nicht:

adventskalender-fail

Egal in welches Feld man klickt – immer wieder erscheinen die richtig eingegebenen Buchstaben an der falschen Stelle.

Und daher endete es dann auch so:

wrong-answer

Also liebes MS-Adventskalender Team – testet das doch vorher im eigenen Browser, bevor Ihr so was öffentlich schaltet.

Übrigens, ich habe es dann noch mit dem Google Chrome probiert – mit dem ließ sich alles eingeben – bis auf das letzte F…

Update: Microsoft hat auf Facebook bekannt gegeben, dass der Fehler behoben wurde – und in der tat war ich in der Lage, das Gewinnspiel abzuschließen.

Welche Smartphones nutzen Staatsoberhäupter?

Uns hat interessiert, welche Smartphones von Staatsoberhäuptern und anderen einflussreichen Politikern genutzt werden – hier ein kleiner Überblick.

Angela Merkel hat lange Zeit ein einfaches Nokia Handy genutzt. Nach dem NSA Abhörskandal hat sie jetzt ein von Secusmart nochmals gesichertes Blackberry Modell.

Auch Barack Obama ist den Kanadiern noch treu geblieben: sein geliebtes Blackberry nutzt er auch als US Präsident – obwohl der Secret Service zunächst Sicherheitsbedenken hatte.

Der französische Präsident, François Hollande, nutzt dienstlich ein besonders gesichertes Smartphone namens Teorem, privat setzt er aber auf ein iPhone – angeblich ein iPhone 5.

Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi ist ein großer Apple Fan – und hat dementsprechend ein iPhone.

Der russische Präsident Wladimir Putin hat nach eigenen Angaben gar kein Handy – er selbst meint, es würde die ganze Zeit nur klingeln, wenn er denn eins hätte.