Schlagwort-Archiv: whatsapp

Hintergrundaufgaben bei Windows Phone

Mit den Hintergrundaufgaben legen Sie fest, welche Apps auch im Hintergrund aktiv sein dürfen. Da dies Performance und natürlich auch Strom kostet, sollte man nur die Apps zulassen, bei denen dies auch wirklich für einen selbst notwendig ist.

Hintergrundaufgaben bei Windows Phone 8.0

Bei Windows Phone 8.0 geht das ganz einfach unter Einstellungen > Anwendungen (per wischen nach rechts) > Hintergrundaufgaben. Dort wählst Du dann, welche Apps im Hintergrund aktiv sein dürfen.

Hintergrundaufgaben bei Windows Phone 8.1

Bei Windows Phone 8.1 ist die Einstellung etwas versteckter – nämlich in der App Stromsparmodus bzw. unter Einstellungen > Stromsparmodus.

Unter “Nutzung” werden alle Apps aufgelistet, die in letzter Zeit Strom verbraucht haben. Anhand der Balken kann man dann auch sehen, wieviel Strom die Apps im aktiv und im Hintergrund verbraucht haben.

Unter einigen Apps steht “Zugelassen” beziehungsweise “Nicht zugelassen”, nur bei diesen Apps kann man auch einstellen, ob sie im Hintergrund ausgeführt werden sollen oder nicht. Um den Status zu ändern, einfach die App anklicken. Hier kann man außerdem einstellen, ob die App auch im Hintergrund arbeiten darf, wenn der Stromsparmodus aktiv ist. Dies ist z.B. sinnvoll bei Messengern wie Whatsapp oder bei Assistenten wie Cortana.

hintergrundaufgaben-cortana

Übersicht Messenger

uebersicht-messenger

Hier entsteht eine Übersicht zu Messenger Apps, aus der insbesondere ersichtlich sein soll, für welche Plattformen es die jeweilige Anwendung gibt.

Android iOS Windows Phone Weitere Plattformen
AIM Ja Ja Nein Web, Windows, OS X
Blackberry Messenger Ja  Ja Ja Blackberry
ChatSecure +Orbot Ja  Ja Nein
Ebuddy XMS Ja  Ja Ja Blackberry, Web, Nokia
Facebook Messenger Ja Ja Ja Web
FaceTime Nein Ja Nein OS X
Google Hangouts Ja Ja Nein Web, Chrome
iMessage Nein Ja Nein OS X
Kik Messenger Ja Ja Ja
Line Ja Ja Jan Windows, Windows Modern UI, OS X, Blackberry, Nokia, Firefox OS
Mxit Ja Ja Ja Blackberry, Java, Nokia
QQ Ja Ja Nein Web, Windows, facebook
Silent Text Ja Ja Nein
Skype Ja Ja Ja Web, Windows, Windows Modern UI, OS X, Linux, Blackberry, Amazon Fire, Nokia X, Xbox One, Smart TV, spezielle Telefone, Nokia
Skype Qik Ja Ja Ja
SnapChat Ja Ja Drittanbieter
Subrosa Nein Nein Nein Web
SureSpot Ja Ja Nein
Telegram Ja Ja Ja Web, Windows, OS X, Linux
TextSecure Ja Nein Nein
Threema Ja Ja Ja
Viber Ja Ja Ja Windows, Windows Modern UI, OS X, Blackberry, Nokia
WhatsApp Ja Ja Ja Blackberry, Nokia
Wickr Ja Ja Nein
Yahoo! Messenger Ja Ja Nein Web, Windows

Whatsapp unter Android lässt sich mit Nachricht zum Absturz bringen

Android Versionen von Whatsapp (2.11.431 und 2.11.432) lassen sich durch das Senden einer Nachricht zum Abstürzen bringen. Der Empfänger dieser 2000 Zeichen langen Nachricht muss dann auch den Chat mit dem Absender löschen, da es sonst immer wieder beim Aufrufen des Threads zum Chrash kommt.

Die Windows Phone Version von Whatsapp ist durch den Fehler nicht betroffen, unter iOS wurde es noch nicht getestet.

Um die erwähnten Versionen von Whatsapp zum Abstürzen zu bringen, braucht es gar keine bestimmte Nachricht. Anscheinend kommt es schon zu einer Art Buffer Overflow, wenn genau 2.000 nicht ASCII Zeichen als Nachricht gesendet werden, also z.B. chinesische Schriftzeichen oder andere Symbole aus dem erweiterten Unicode Zeichensatz.

Mehr Infos dazu gibt es hier.

Nachtrag:

 

Threema für Windows Phone ist da

threema-windows-phone

Nachdem facebook die Übernahme von Whatsapp angekündigt hatte, gab es in Deutschland plötzlich eine große Diskussion rund um sichere Messenger Dienste.

Eine App wird dabei immer wieder besonders hervorgehoben, Threema. Leider war es lange Zeit nicht für Windows Phone verfügbar – das hat sich seit dem 27.11.2014 geändert, Threema für Windows Phone ist da und kann hier heruntergeladen werden.

Dabei sollte man schnell sein, denn die ersten 10.000 Käufer zahlen nur 0,99 Euro!

Wer also Wert auf eine sichere End to End Verschlüsselung bei bestimmten Chats legt, sollte sich die App herunterladen.

Sie ist für Windows Phone 8.1 und 8.0 verfügbar.

Damit läuft es z.B. auf folgenden Smartphones:

Microsoft (Nokia) Lumia 520, Lumia 525, Lumia 530, Lumia 535, Lumia 620, Lumia 625, Lumia 630, Lumia 635, Lumia 720, Lumia 820, Lumia 830, Lumia 920, Lumia 925, Lumia 928, Lumia 930, Lumia 1020, Lumia 1320, Lumia 1520
Samsung ATIV S, ATIV S Neo, ATIV SE
HTC 8s, 8x, One M8 for Windows Phone
Huawei Ascend W1
Prestigio MultiPhone 8400 DUO

Lohnt sich das Samsung Galaxy Young 2 bei Aldi?

Aldi bietet ab dem 13. November 2014 das Samsung Galaxy Young 2 (SM-G130HN) für knapp 75 Euro an – wie schon beim vor kurzem angebotenen Lumia 625 liegt auch ein Aldi Talk Starter Kit mit einem Startguthaben von 10 EUR bei.

Letztlich erhält man das Einsteigersmartphone also für 65 EUR. Damit ist es etwas günstiger als derzeit bei Amazon, wo man auch 75 EUR zahlt, allerdings eben ohne das Starterkit.

Ist das Galaxy Young S2 aber empfehlenswert?

Das Display ist mit 3,5″ sehr klein und löst auch nur mit 320*480 Pixel auf. Websurfen und die meisten aktuellen Apps machen so keinen Spaß. Dazu trägt auch der schwache 1 GHz Prozessor bei, der beim installierten Android 4.4 (Kitkat) schnell an die Grenzen stößt.  Auch ist der Speicher mit nur 4 GB recht gering dimensioniert – eine SD Karte sollte man sich auf jeden Fall dazu kaufen, denn gut die Hälfte ist vom System her schon belegt. Und auch das Schreiben von Nachrichten (Whatsapp, SMS) ist wegen der sehr kleinen Display-Tasten eine hakelige Angelegenheit.

Letztlich ist es als Smartphone unterdimensioniert, als “normales” Handy ist es nicht sehr komfortabel zu bedienen.

Wer ein einfaches Smartphone braucht, sollte lieber etwas mehr investieren und sich z.B. ein Microsoft Lumia 630 zulegen, auf dem Windows Phone läuft, das auch eine deutlich bessere Nutzererfahrung bietet.

Wer wirklich nur ein Zweitgerät zum Telefonieren, SMSen und gelegentlichen Whatsapp braucht, ist hingegen mit einem günstigen Feature-Phone wie z.B. dem Nokia 301 besser bedient.

Dieses Smartphone Angebot von Aldi ist also weder ein echtes Schnäppchen, noch ist das Gerät sonderlich empfehlenswert.